Flug mit meinem Carat ins Weserbergland am 16.12.2013 mit teils 40- 45 kt ( > 80 km/h) Wind aus Süd-West 240 Grad.

Und am 30.12.2013 mit Wind aus 190 bis 195 Grad mit 35 kt.

Und ebenfalls am 9.2.2014 mit Wind aus 220 Grad 35-40 kt.

Also beste Bedingungen für den Hangflug :)

Ich habe also erneut mehrmals die Gelegenheit genutzt, um mit meinem Carat mal eben zum Weserbergland zu fliegen, um dort Hangflug zu betreiben.

Zunächst ein paar Bilder bevor die Streckendaten gezeigt werden.

Schöner Anblick der Wolken von Oben. Hier fliege ich 290 km/h über Grund, wegen der ca. 80 km/h Rückenwindkomponente

Die Sonne steht noch tief um ca. 8:30 UTC

Ein typisches Bild beim Fliegen am Hang, innerhalb der Kontrollzone Bückeburg-Turm 122.100

Ein kurzer Blick auf das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica und schon geht es weiter :)

Manchmal ist man auch tief, d.h. unterhalb der "Kammhöhe". Da heißt es aufpassen und sich wieder stetig hocharbeiten, oder den Motor zu starten.

Streckendaten vom 9.2.2014: mein bisher schönster Flug im Weserbergland, mit 449,47 OLC-Punkten!

http://www.onlinecontest.org/olc-2.0/gliding/flightinfo.html?dsId=3472472

Für die Nicht-Segelflieger unter den Lesern habe ich die Motorlaufzeiten hier mal separat mit Hinweislinien aufgezeigt.

Die Höhe über Grund betrug oftmals lediglich 60 m, siehe Hanglugtage 16.12 und 30.12.13.

Zieht man dann noch die Höhe der Bäume ab, so fliegt man ca. 30-40 m Oberhalb der Hangbäume entlang.

Am 9.2.2014 trug der Hang jedoch so gut, dass man stets 250 m und mehr über den Hanggrund entlang flog.

Zugehörige Winddaten

 

UND zum Jahresabschluss 2013 noch einer schöner Hangflugtag am 30.12.2013:

Hier ist es zu Beginn am Hang zu kritisch geworden, so dass ich das Triebwerk einmal  kurz starten musste.

Flug vom 16.12.2013:

Es ist gut zu erkennen, dass der motorlose Flug am Hang oftmals nur (sehr) knapp über den Hang-Grund stattfindet.

Diesmal musste ich mehrfach den Motor kurz Starten.

Die Winddaten in 3500 ft also ca. 1067 m lagen bei 35-40 kt. In größeren Höhen war der Wind noch deutlich stärker.

Auf jeden Fall kann mit dem Carat auch im Winter bei starkem Wind problemlos stundenlang mit abgeschaltetem Triebwerk unterwegs sein.

Von den 5:40 h Gesamtflugdauer war ich heute 4h mit abgeschaltetem Triebwerk unterwegs :) :) :)